Bitte machen Sie mit: Kleiner Test – große Wirkung!

Weiherfeld: Wärmetauscher des Warmwasserbereiters auf Dichtheit kontrollieren

Sie erhalten Nahwärme für Ihre Heizung und für Ihre Warmwasserbereitung komfortabel und klimaschonend von EPL? Dann haben Sie fast keinen Wartungsaufwand für Ihre Wärmeversorgung. Allerdings fallen die nicht zum Leistungsumfang der EPL gehörenden Warmwasserbereiter immer öfter durch Lecks im Wärmetauscher auf, der sich im Inneren des Warmwasserbereiters befindet und zur Übertragung der Nahwärme an das Warmwasser dient. Ist Ihr Wärmetauscher undicht, drückt Trinkwasser auf Grund des höheren Druckniveaus im Trinkwassernetz in das Nahwärme-Netz. Einerseits führt das dazu, dass Ihr Warmwasser nicht mehr richtig warm wird und – schlimmer noch - erhebliche Mengen des teuren Trinkwassers verloren gehen. Das können über mehrere Wochen durchaus 20.000 Liter und mehr sein. Andererseits haben wir einen enormen Aufwand: Das zusätzliche Wasser lässt den Druck im Nahwärmenetz steigen und führt zu Störungen in den EPL-Anlagen; wir müssen immer wieder Netzwasser ablassen. Da das Wasser im Nahwärme-Netz speziell aufbereitet sein muss (entgast, enthärtet), müssen wir durch das ein-strömende Trinkwasser unser Wasser häufig und außerplanmäßig mit hohem Aufwand aufbereiten.

Doch der Trinkwasser-Verlust und der Aufwand für die Aufbereitung des Nahwärme-Wassers kann vermieden werden. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, Ihre Anlage einmal jährlich durch einen Installateur-Betrieb warten zu lassen. Hierbei prüft Ihr Handwerker zum Beispiel, ob die so genannte Opferanode, die Ihren Warmwasser-bereiter vor Korrosion schützt, noch in Ordnung ist. Außerdem bitten wir Sie, regelmäßig (z.B. quartalsweise) um einen Blick auf Ihren Trinkwasserzähler.

So können Sie testen

Schritt 1

Stellen Sie sicher, dass zum Zeitpunkt Ihrer Überprüfung kein Trinkwasser in Ihrem Haus gezapft wird.

Wasserzähler
Bild eines Wasserzählers

Schritt 2

Beobachten Sie circa fünf Minuten, ob der Wasserzähler der Stadtwerke Hannover/enercity AG einen Durchfluss anzeigt (das Flügelrad und der Zeiger bewegen sich oder der Zählerstand hat sich sogar verändert).

Wenn Sie keinen Durchfluss feststellen, ist der Wärmetauscher Ihres Warmwasserbereiters sehr wahrscheinlich in Ordnung; stellen Sie einen Durchfluss fest, obwohl Sie keinen Verbrauch haben, liegt der Verdacht nahe, dass der Wärmetauscher Ihres Warmwasserbereiters undicht geworden ist.

So können Sie den Fehler weiter eingrenzen:

Druckanzeige
Foto der beiden Druckanzeigen

Schritt 3

Beobachten Sie die zwei Druckanzeigen an der Nahwärmeübergabestation der EPL.

Nahwärmehauptabsteller unterhalb der Nahwärmeübergabestation
Foto des Hauptabstellhahns

Schritt 4

Schließen Sie beide Nahwärmehauptabsteller unterhalb der Nahwärmeübergabestation und beobachten Sie weiterhin die Druckanzeige an der Nahwärmeübergabestation circa fünf Minuten.

Schritt 5

Sollte die Druckanzeige ansteigen, informieren Sie bitte die EPL.

Sollte sich die Druckanzeige nicht verändern oder fallen, so sollte Ihre Heizungsanlage ohne Mängel sein und Sie können die Nahwärmehauptabsteller wieder öffnen. Überprüfen Sie, ob bei Schritt 2 wirklich keine Wasserverbraucher in ihrem Haus vorhanden waren.

 

 


Tags:

#Versorgungsgebiet Weiherfeld

#Tipp