Nahwärme rechnet sich

Die Investition in einen Hausanschluss lohnt sich. Denn Nahwärme ist nicht nur komfortabel, sondern auch wirtschaftlich. Im Vollkostenvergleich ist Nahwärme günstiger als ein Erdgas-Brennwertkessel oder eine Holzpelletheizung. Bei einem Einfamilien oder Reihenhaus im Weiherfeld belaufen sich die Kosten pro Jahr auf rund 1.650 Euro brutto (Stand 01.01.2018). Eingerechnet sind hier sowohl der Verbrauch als auch die Kapital- und Betriebskosten.

Wärmeversorgung Weiherfeld: Ein Leitfaden

Was geschieht vom Grundstückskauf bis zur Nahwärmerechnung von EPL? Was sind die Bezugsgrößen und welches die rechtlichen Grundlagen? Wir haben Ihnen eine Übersicht mit den wichtigsten Punkten auf dem Weg zur Nahwärmerechnung zusammengestellt.

Preise für die Nahwärmeversorgung

Grundlage für jede Abrechnung ist die gelieferte Wärmemenge, die vom Wärmemengenzähler erfasst wird (Arbeitspreis). Eine weitere Komponente ist der Jahresleistungspreis, der sich an der vertraglich vereinbarten Wärmeleistung orientiert. Für die Nutzung der Messeinrichtung und das Ablesen der Verbrauchsdaten wird ein Verrechnungspreis gezahlt. Weiteres können Sie unserer aktuellen Preisliste entnehmen. Die dort genannten Preise sind ab dem 01.07.2018 gültig.

Erstellen der Jahresabrechnungen im Weiherfeld

Für die Erstellung der Jahresabrechnung können wir Sie entlasten: ab diesem Jahr müssen Sie uns Ihren Zählerstand nicht mehr persönlich übermitteln! In den letzten drei Jahren haben wir Wärmemengenzähler installiert, die per Funk ausgelesen werden können. Deshalb werden wir den Zählerstand vom 31.03. per Funkauslesung ermitteln. Über das Funksystem werden die Daten vor dem Gebäude empfangen, elektronisch gespeichert und automatisiert an unser Abrechnungssystem weitergegeben. Selbstverständlich können Sie jederzeit auch die gespeicherten Zählerwerte ansehen. Folgen Sie bitte dazu dieser Anleitung.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Ablesung vor der Haustür, Ihre Anwesenheit ist nicht erforderlich. Sichere Datenübertragung durch Verschlüsselung.
  • Ablesefehler - faktisch ausgeschlossen, da die Daten vollelektronisch vom Messgerät bis zum Eintrag ins Abrechnungssystem übergeben werden.
  • Es werden alle Ablesewerte stichtagsgenau erfasst. (z.B. 31.03.)
  • Monatswerte sind verfügbar – dadurch kann der Verbrauch besser nachvollzogen werden bzw. es sind eventuell vorhandene Zwischenablesungen überprüfbar.
  • Die Ablesewerte sind in der Abrechnung separat ausgewiesen und können von Ihnen bis zu einem Jahr noch auf dem Display der Messgeräte überprüft werden.

Da noch nicht alle Kunden im Weiherfeld mit funkauslesbaren Zählern ausgestattet sind, werden eventuell Nachbarn von Ihnen noch die gelben Ablesekarten zugesandt bekommen.

 

 

Infos & Kontakte

Sie möchten uns persönlich erreichen?

Energie-Projektgesellschaft Langenhagen mbH
Walsroder Str. 125
30853 Langenhagen
Tel.: 0511 / 22 06 01 - 0
Fax: 0511 / 22 06 01 - 49
E-Mail senden